Eclipse Data Tools Platform

Im Sommer 2005 wurde das Data Tools Project ins Leben gerufen.

The Data Tools Platform (DTP) project will include extensible frameworks and exemplary tools, enabling a diverse set of plug-in offerings specific to particular data-centric technologies and supported by the DTP ecosystem. In the spirit of Eclipse, the project will be guided by the following values:

Vendor neutrality
Extensibility
Community Involvement
Transparency
Agile development

Es handelt sich dabei um eine Sammlung von Plugins die die Erstellung von DB spezifischen Tools erleichtern soll. Hier eine kurze/nebulöse News 😉
Zitat:

[…] Seine Elemente umfassen unter anderem über Templates generierte Datenbanktreiber, Datenbank-Verbindungsprofile, einen Datenbanktabellen-Explorer und SQL-Werkzeuge – mit anderen Worten: es vereinfacht die Verbindung zur Backend-Datenbank […]

Was sind den über Templates generierte Datenbanktreiber??

Im Januar 2007 äusserte ein Autor in diesem Artikel die Hoffnung das Eclipse für Qualität und Innovation sorgt und den DB Tools Markt in Bewegung bringt… Nun ist 2008 zur Hälfte verstrichen aber der Knüller ist das DTP bisher nicht?! Hat es schon jemand genutzt?

Und noch ein: „free cross platform database tool“

Auf javalobby bin ich auf den Epictetus Database Manager gestossen:

Epictetus – free cross platform database tool. Currently supports Oracle, MSSQL, MySQL, Firebird, HsqlDB. Latest version is 0.3 beta. It’s not final release but you can download and use it already

Dabei handelt es sich um ein weiteres DB Tool, diesmal aber auf Basis der Netbeans RCP. Diese Gattung scheint etwas seltener zu sein 😉 Das aber nichts an der Tatsache ändert, das es scheinbar zum guten Ton gehört das jeder Entwickler sein eigenes Tool in diesem Bereich erstellt… ganz besonders unter Java-Entwickler!

Zwei SQL Developer?!

Seit einigen Monaten (Jahren?) stellt Oracle das Tool SQL Developer kostenlos zur Verfügung. Interessant dabei ist: Es gibt ein weiteres Java basierendes Query und Admin Tool mit gleichem Namen: SQL Developer – The Universal Database Frontend. Dieses Tool existiert bereits seit 2001! Hat sich hier der Stärkere einfache den Namen „genommen“?